Martin Black Ranch Roping Clinic 2018

April 8, 2018/Kurs

Anschließend an die Horsemanship Clinic in Kassel (Ende Februar) gab es auf der Horsemens Ranch (horsemens-ranch.de) in Eschwege eine zweitägige Roping Session mit Martin Black. Gearbeitet wurde mit einer Gruppe Hereford Rinder der Ranch. Teilnehmer vom Ranch Roping Team, Teilnehmer aus der Schweiz und weitere erfahrene Roper, bildeten eine Roping erfahrene Gruppe. So war es möglich in den zwei Tagen ins Detail zu gehen.Mit einem Praktiker wie Martin, lag es uns am Herzen unsere Doktoring Techniken zu verbessern und neue Ideen, Innovationen und Anregungen für unsere Arbeit mit dem Rope zu erhalten.

Martin zeigte mit seiner ruhigen und professionellen Art, sehr eindrücklich was alles möglich ist, auch mit Pferden die noch nicht viel Praxis Erfahrung haben. Er zeigte uns wie man die Kraft des Pferdes am besten nutzen kann um auch schwere Tiere hinzulegen, wie man sich und dem Pferd den Job einfacher und effektiver gestalten kann, welche Würfe aus seiner Sicht wann sinnvoll sein können.

Stockmanship ist für Ihn ebenfalls ein sehr wichtiges Thema um eine bessere Trefferquote zu erreichen und die Rinder möglichst wenig zu stressen, auch um ganz gezielt einzelne Tiere zu ropen. Hierzu hat er aus seiner Sicht viel erklärt und gezeigt. Martin wurde auch hier nicht müde jederzeit unsere Fragen zu beantworten. In den Pausen erzählte er uns viel aus seiner praktischen Erfahrung, z.B. wann er welche Ropes nutzt, wie er seine Ropes pflegt und was seine Erfahrungen aus der Praxis zeigen. So halten manche Ropes mehr Zug aus als andere , andere eignen sich besser bei Wind, manche Ropes eignen sich besser für sandige Böden, manche bevorzugt er für Kälber, andere Ropes wiederum für große Bullen.

Auch die Aufgaben der Ground Crew wurden erklärt und durchgearbeitet. Durch seinen unglaublich großen Erfahrungsschatz , seine Routine und Selbstverständlichkeit mit der er an die Dinge heran geht konnte er uns in den zwei Tagen sehr viele Eindrücke und Tipps mitgeben. Ihm war es sehr wichtig mit jedem individuell zu arbeiten und jedem Teilnehmer Anregungen mitzugeben um- so wie er sagt- beim nächsten Wiedersehen den Fortschritt zu sehen den jeder Einzelne gemacht hat. Routine und Erfahrung bekommt man nicht geschenkt, so liegt es an uns das Jahr zu nutzen und die Anregungen und Tipps umzusetzen.

Das nächste Wiedersehen ist in Planung und so freuen wir uns sehr, dass wir Martin Black auch im nächsten Jahr in Deutschland begrüßen können.

Autor: Florence Hallier
Fotos: Ina Marien, Kai Dempwolf, Birgit Feeder, Tim Jansen

Weitere Bilder und Videos finden Ihr hier: Extention

Add comment

2018 All rights reserved - Ranch Roping Team

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen